DIANE

Als ich begann, Yoga zu praktizieren, standen für mich zunächst die Körperübungen (Asanas) im Vordergrund und ich schaute ständig auf die Matten neben und vor mir, um bloß alles richtig zu machen. Nach kürzester Zeit kam ich mit Yin Yoga in Berührung und war sofort von der der entspannenden Wirkung auf Körper und Geist tief beeindruckt. Im Verlauf der Zeit wurden auch die suchenden Blicke zu den anderen Matten weniger und das Vertrauen in die eigene Praxis wuchs. Auf der Matte finde ich inzwischen nicht nur einen Ausgleich zu meiner Arbeit, sondern auch viele Antworten, die mir im wuseligen Alltag manchmal verborgen bleiben. Ich finde sie dort zwischen Fusseln und Krümeln… meine Matte liegt nämlich immer ausgerollt in meiner Wohnung – quasi jederzeit einsatzbereit.
Yoga bringt Ruhe, Klarheit und Vertrauen sowie Kraft, Leichtigkeit und Spaß in mein Leben und das möchte ich auch meinen Yogis vermitteln und mit auf den Weg geben. Ich liebe Yin- und Hatha-Yoga, Meditationen sowie den Duft und die Wirkung ätherischer Öle auf körperlicher und emotionaler Ebene. In meine Stunden und Workshops fließen auch Elemente des Japanischen Heilströmens (Jin Shin Jyutsu) ein. Durch das sanfte Halten ("Strömen") bestimmter Energiepunkte deines Körpers kannst du dich selbst bei vielfältigen Themen unterstützen.
Meine Yogalehrerausbildung habe ich bei Wiebke Schäkel (Yogimotion) und Diana Schöpplein (Devadiyoga) absolviert. Andrea Huson (verliebt in yoga) hat mir das Wissen und die Tiefe des Yin Yoga vermittelt – nicht erst seit dieser Zeit bin ich „touchedbyoga“.